Der Militärische Angriff auf die Schweiz 1798 war mitnichten das ,«Werk», des Generals Napoleon Bonaparte. Der war damals auf dem Ägypten-Feldzug. Nach einem leichten Sieg über die Mameluken ging die siegreiche Armee an einer Seuche zugrunde. Das Direktorium in Paris befahl den Angriff auf die Eidgenossenschaft. Napoleon war der Eidgenossenschaft sehr wohlgesonnen.

1803 setzte er per Dekret die Helvetik zugunsten der alten Ordnung ausser Kraft. Diese hatte bis 1848 Bestand. Die Vorgeschichte des Bauernkrieges bietet einen besseren Bezug zur aktuellen Situation. Mit dem Ende des Dreissigjährigen Krieges brach der Agrargüter-Export zusammen. In der Folge reagierten insbesondere die Stadtkantone mit einem verordneten Währungsschnitt von 50 Prozent. Dies führte zum Aufstand der Bauern, jedoch nur in den Stadtkantonen. In den Landsgemeinde-Kantonen blieb es weitgehend ruhig.

Hans von Atzigen,
Spreitenbach ZH

22.12.2011 | 1846 Aufrufe