Putin der neue Hitler? Emilio ist offenbar weder willig und imstande unter Einbezug von möglichst vielen Faktoren in grösseren Zusammenhängen zu denken. Die entscheidende Figur war Boris Jelzin. Dieser Mann hat das Rote Imperium beerdigt und den Russen erstmals in der elenden Geschichte ein grundsätzlich demokratisches Staatswesen gebracht.

Das Verdienst Putins ist die Überwindung und schrittweise staatliche Neuaufgleisung der Russischen Föderation. Die Erfolge innerhalb der letzten zwanzig Jahre unter Berücksichtigung der Stunde null sind beachtlich. Ohne Zweifel und offensichtlich: Putin ist Nationalist. Ein neuer Hitler mit Sicherheit nicht, dafür fehlt die entsprechende Biografie.

Will dieser Putin ein neues Imperium? Schwer vorstellbar, dafür fehlen Russland die entsprechenden Voraussetzungen. Das Kernziel jedoch ist ein starkes, selbstbestimmtes Russland – wirtschaftlich und militärisch. In vielerlei Hinsicht ein Kandidat für eine lockere strategische Partnerschaft für Europa – vor allem im Hinblick auf die islamistische Gefahr.

Aus vor allem geostrategischen Gründen wäre dem Westen längst ein sachlich nüchterner Umgang mit Russland dringendst zu empfehlen.

Hans von Atzigen,
Spreitenbach

 

06.05.2015 | 1313 Aufrufe