Die Befürworter des neuen Waffengesetzes behaupten, dass sie Leben schützen wollen. Merkwürdig, dass viele dieser Leute sogar fahrlässig-egoistische Aborte und Euthanasie unterstützen!

Jährlich werden in der Schweiz mehr als 10'000 unschuldige Kinder abgetrieben, allein dieses Jahr zählt man über 800 Opfer !!! (www.mamma.ch). Meine Frage, wo wird HIER das Leben geschützt? Ist dieses Leben weniger wert? Suizid ist eine schreckliche und traurige Handlung, egal mit welchem Mittel ein Mensch dies tut. Wenn wir es aber genau nehmen, ist auch Euthanasie Selbstmord... Während des 2. Weltkrieges wurden Millionen Juden und andere Minderheiten umgebracht. Wäre diese Tragödie wohl gleich gross gewesen, wenn sich diese Leute hätten wehren können? Womit? Durch das Waffengesetz von 1938 entzog Hitler den Juden ihre Waffen.

Leserbrief von Rahel Luvini-Hunziker,
Pura TI

07.02.2011 | 2511 Aufrufe