Wann wird uns bewusst, dass wir zirka 500000 Muslime – z.T. als Doppelbürger-Schweizer – im Land haben? Und wird gefragt, ob es auch IS-Kämpfer darunter gibt oder geben kann?

Und wird auch an den neuen Präsidenten der Türkei, Erdogan, gedacht, der einmal ausführte, dass es sein Ziel sei, mit den Türken in Europa gewisse Länder Europas islamisch zu machen? Dass man sich nur so lange an Verfassungen und Gesetze halten wolle, solange man in der Minderheit sei?

Hat man jemals in neuester Zeit von islamischer Seite Stimmen wahrgenommen, die das Morden, Schänden, Zerstören, Vergewaltigen und grausame Hinrichten der IS-Mordbanden verurteilen? Gab es Massendemonstrationen in den Grossstädten, mit denen Zeichen gegen das grausame Tun der IS-Truppen gesetzt werden sollten?

Name der Redaktion bekannt

10.09.2014 | 4950 Aufrufe