Die Intervention und Motion im Nationalrat durch Ueli Schüer, abgedruckt im Schützenkönig, finde ich grossartig. Der Artikel ist super verfasst und wir Schützen danken.

Ich glaube aber, dass es zum heutigen Zeitpunkt schwierig ist, im Bundesrat eine Forderung durchzubringen, die eine Männerdomäne betrifft. Bei einer Abstimmung halten die vier Frauen zusammen. Die Konkordanz wird dadurch immer gestört sein, solange eine Übermacht an Frauen dort herrscht. Es sei denn, die SVP schafft es, eine integere Frau im Bundesrat zu platzieren.

Ruedi Vogel, SVP Senioren,
Schaffhausen

06.09.2011 | 1178 Aufrufe