Es ist nie das schlechteste Holz, an welchem der Wurm nagt! Es ist bedenklich, dass im Volk, bis in akademisch gebildete Kreise, Hasstiraden und Verunglimpfungen losgelassen werden. Es ist Aufgabe jedes Parlamentariers die Bundesverwaltung und deren Institutionen zu kontrollieren und gewisse Probleme in den Fokus zu bringen.

Herr Minder aus Schaffhausen nutzte die Gelegenheit, um die ungerechtfertigten Bankenboni aus der Welt zu schaffen. Dass aus dem Opfer (Christoph Blocher) ein Täter gemacht wird, hat heute Methode. Wann kommt die Anklage für den Verursacher? Schon vor vielen Jahrzehnten habe ich gelernt, dass der jeweilige Nationalbankpräsident, bei uns der «achte oder neunte Bundesrat» genannt wird und dieser sich «päpstlicher als der Papst» zu verhalten hat. (Der Nationalbankpräsident nimmt auch in anderen Staaten eine eminent wichtige Position ein!).

Wieviel Schaden dadurch entstanden ist und wieviel Vertrauensverlust noch entstehen kann, ist unabsehbar. Solche Machenschaften stehen unserm vorbildlichen Rechtsstaat nicht gut an!

Adolf Bochsler,
Ebikon LU

05.04.2012 | 1393 Aufrufe