Die Rekrutenschule war für mich eine spannende Zeit. Sie verlangte von mir einiges ab und brachte mich teilweise an meine Leistungsgrenzen.

Aber in der RS wurde einem beigebracht, wie man mit solchen Situationen umgehen muss. Vieles, was man während der RS erlernt, kann man sehr gut im nicht-militärischen Leben brauchen. Darum bin ich für die Wehrpflicht.

Marcel Adolf,
Berneck

27.08.2013 | 1360 Aufrufe