Aus meiner Wehr-Dienstzeit durfte ich bis heute mein Sturm-Gewehr behalten. Von meinem Vater selig bekam ich noch seinen Karabiner geschenkt, welches ich ebenfalls ehrenvoll in meinem Haus aufbewahre.
 
Als Schweizer durfte man bisher seine Armee-Waffen zu Hause aufbewahren. Dies soll nun mit der Waffen-Initiative geändert werden. Die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee und andere Organisationen wollen dies nun ändern. Meine beiden Armee-Waffen sollen mit einem Volk-Ja beschlagnahmt werden. Dies noch mit dem Hintergrund als ehemaliger Schützenpräsident von Lichtensteig und ehemaliger OK-Präsident des Toggenburger Landschiessens.
 
Ich kann mir noch nicht vorstellen, dass das Schweizer Volk zu einem solchen Vorhaben Ja sagen kann und Schweizer Werte vernichtet.
 
Leserbrief von Kurt Koller,
Lichtensteig

17.01.2011 | 1760 Aufrufe