Die jüngsten Nachrichten haben mich geschockt: In Genf soll es ein Asylzentrum für renitente Asylbewerber geben. Ich frage mich: Warum braucht es das? Nach der Annahme der Ausschaffungsinitiative durchs Volk müssten Asylbewerber, die sich nicht an unsere Gesetze halten, umgehend ausgeschafft werden.

Es gehört aber zum Alltag, dass Abstimmungsentscheide nicht mehr akzeptiert werden. In Altstätten SG soll ein weiteres Bundeszentrum für Asylbewerber entstehen. Dies obwohl kürzlich 45 Polizisten und Sicherheitsleute im Altstätter Asylzentrum 11 randalierende Asylbewerber zur Ruhe bringen mussten. Es handelte sich wohlverstanden um einen Einsatz, der vom Steuerzahler zu berappen ist.

Ich frage mich, wie lange es noch dauert, bis der Bundesrat bemerkt, dass das Schweizer Volk irgendwann genug von solchen Aktionen hat. Wie wäre es übrigens, wenn Bundesrätin Simonetta Sommaruga einige dieser randalierenden Asylbewerber bei sich zu Hause aufnehmen würde? Vielleicht würde sie realisieren, was sie der Schweizer Bevölkerung zumutet.

Ida Berweger,
Oberegg AI

07.02.2013 | 1994 Aufrufe