Die meisten, die die Wehrpflicht abschaffen wollen, sind sich nicht bewusst oder unterschlagen, dass sie damit auch den Zivildienst der Freiwilligkeit unterstellen. Damit würden diese «Zivis» dann in Spitälern, Alters- und Pflegeheimen sowie bei verschiedensten Einsätzen im Umweltschutz und bei Hilfswerken fehlen.

Dies führte nicht nur zu Personalengpässen, sondern auch zu einem wesentlichen Kostenanstieg, wenn dafür «normal bezahlte» Personen eingesetzt werden müssten. Spontane Bauchentscheide berücksichtigen eben oft nicht längerfristige Auswirkungen…

Martin W. Dreher,
Wallisellen

12.09.2013 | 2411 Aufrufe