Wenn die Grundordnung unserer Demokratie gefährdet ist, begibt sich die Schweiz ohne Schutz der Armee in grosse Gefahr. Daher ist es wichtig, dass wir aus der Luft wie vom Boden aus beschützt werden. Da braucht es Piloten und Soldaten. Deshalb muss bei der Urnenabstimmung vom 22. September ein Nein zur Initiative der GSoA die Folge sein. Eine Schweiz ohne Armee wäre wie ein Haus ohne Dach und Türen. Zuwanderungen würden wahrscheinlich zunehmen. Dank der Armee verfügen wir aber über Sicherheit, Wohlstand und Arbeitsplätze.

Wir wissen nicht, was uns die Zukunft noch bringen wird! Wer das politische Geschehen in den arabischen Ländern verfolgt, kommt schnell zur Einsicht, was passieren könnte, sollten auch bei uns Terroristen zuschlagen. Vielleicht ist das eher möglich, als wir es wahrhaben wollen. Aus diesem Grund ist ein Nein zur GSoA-Initiative und damit ein Bekenntnis zur Armee folgerichtig.

Werner Brauen,
Biberen-Rizenbach BE

12.09.2013 | 1553 Aufrufe