Nachdem der Nationalrat das Waffengesetz der EU angenommen hat, bleibt wenig Hoffnung, dass der Ständerat anders entscheidet. Es bleibt nicht mehr viel Zeit.

Mein Vorschlag wäre ein Marsch der Schützen nach Bern vor der Sitzung des Ständerates. Ein Grossaufmarsch sämtlicher Vereinsdelegationen in Bern würde mehr Erfolg versprechen als ein angedrohtes Referendum des Schweizerischen Schiesssportverbandes (SSV). Etwas mehr Engagement des SSV für die Durchsetzung des schweizerischen Waffengesetzes gegenüber der EU wäre zu wünschen gewesen.

Markus Gerber, Pistolenschützen Zürich-Affoltern

16.08.2018 | 553 Aufrufe