Regierungsratswahlen Kanton Solothurn

Am 12. März 2017 finden im Kanton Solothurn auch Regierungsratswahlen statt. Es gibt zwei Vakanzen. Um diese beiden Sitze kämpfen vier Frauen und ein Mann, der SVP-Kandidat Manfred Küng.

Unterstützungskomitee «Manfred Küng in den Regierungsrat»

Dr. Manfred Küng ist selbständiger Rechtsanwalt, Kantonsrat und Gemeindepräsident von Kriegstetten (SO). Und er ist seit Jahren der Botschafter des Solothurner Weins. Im Jahr 2001 hat er seinen Rebberg in Krieg- stetten angelegt. 2011 veröffentlichte er das Buch «Weine und Reben im Kanton Solothurn», das den Weinbau und die Winzer im Kanton dokumentiert. Im gleichen Jahr gründete er die «Schiller – Weinbaugenossenschaft Bucheggberg (SWB)», die sich zum Ziel setzt, den Weinbau im Kanton zu fördern; es soll damit nämlich ermöglicht werden, den geplagten Landwirten im Kanton auf südorientierten Steillagen mit dem Weinbau ein Zusatzeinkommen zu ermöglichen. Jetzt will Manfred Küng in den Regierungsrat.

Erfahrungen als Unternehmer und Chefbeamter

Manfred Küng ist Dr. iur. Rechtsanwalt und selbständig. Bis 1994 war er Chef des Eidg. Amtes für das Handelsregister und deshalb mit den Abläufen in der Verwaltung bestens vertraut. Er ist somit der einzige Regierungsratskandidat, der faktisch Berufs- und Führungserfahrungen als Unternehmer und als ehemaliger Chefbeamter mitbringt.

Sein internationales Netzwerk (warwicklegal.com) gibt ihm in grenzüberschreitenden Fragen die nötige Erfahrung. Als Kantonsrat, langjähriger Gemeinderat und als Gemeindepräsident von Kriegstetten (SO) bringt er die nötige politische Erfahrung mit. Manfred Küng ist Vater von vier Kindern.

Als Politiker dem Volk verpflichtet

Seine Anwaltskanzlei ist in Kriegstetten, Zürich, Gossau (SG) und Zug präsent. Als Rechtsanwalt ist er dem Recht verpflichtet. Als Politiker dem Volk. Manfred Küng hat definitiv den Rucksack für das Rathaus Solothurn. Jetzt braucht er nur noch Ihre Stimme.

Manfred Küng kandidiert am 12. März 2017 für die Solothurner Regierung. Er ist wählbar im ganzen Kanton Solothurn. Wer Manfred Küng optimal unterstützen möchte, setzt seinen Namen einmal auf die Regierungsratsliste und lässt die übrigen Zeilen leer.

Weitere Informationen findet man im Internet auf www.svp-so.ch/regierungsrat. Hier kann man auch gleich seinem überparteilichen Unterstützungskomitee beitreten.

 

 

Das ändert sich mit Regierungsrat Manfred Küng:

von Dr. Manfred Küng, Weinbauer, Rechtsanwalt und Regierungsratskandidat, Kriegstetten (SO)

1. Service public als Dienstleistung verstehen!

In meinem Aufgaben- und Verantwortungsbereich steht ein zeitgerechter und guter Service im Vordergrund. Verhältnisse wie bei der Solothurner Ausgleichskasse in den vergangenen Jahren, unter denen bedürftige Menschen während Monaten und Jahren auf ihre gesetzlichen Leistungen warten mussten, wird es nicht geben.

Ämter sind nicht kleine Königreiche und Einwohnerinnen und Einwohner sind nicht Bittsteller. Sie haben Anspruch auf zeitgerechte Dienstleistungen. Sie haben Anspruch auf Rechtssicherheit. Sie haben Anspruch auf Transparenz und Information. Sie haben Anspruch auf einen guten Service public!

Die Verwaltung ist für die Menschen da, nicht die Menschen für die Verwaltung. Die Verwaltung hat bei der Lösung von Problemen zu helfen. Es ist nicht Sache der Verwaltung, Probleme zu verursachen.

2. Selbständigkeit der Gemeinden achten und bewahren!

Die kantonalen Amtsstellen haben die Gemeinden nicht zu gängeln, sondern bei der Bewältigung ihrer Aufgaben zu unterstützen. Die Gemeinden sind viel näher an den Einwohnerinnen und Einwohnern als die kantonalen Amtsstellen, deshalb können sie auch besser beurteilen, wie der Service zu erbringen ist.

 

 

19.01.2017 | 920 Aufrufe