Vor einigen Tagen hat Frau Bundesrätin Sommaruga vor der Tagesschau um 19.30 Uhr mit strahlendem, gewinnendem Lächeln für ein Ja zu den Vorlagen, Bausparen und Managed Care geworben. Gerade die Bauspar-Vorlage begünstigt wiederum die gutverdienenden Mitbürger, was eigentlich dem sozialen Verständnis von Bundesrätin Sommaruga widersprechen müsste.

Das lachende Gesäusel der Bundesrätin, erinnert mich an das Märchen von Rotkäppchen und dem Wolf! Da musste der Wolf doch Kreide fressen, damit die Stimme nicht rau klingt. Ich frage mich, wie viel Kreide Frau Sommaruga wohl zu sich nehmen musste, um dieses Statement ans Volk zu bringen?

Jose Häring,
Therwil BL

25.05.2012 | 1232 Aufrufe