Der grösste menschliche Abschaum, den es je auf unserem Planeten gab, das waren zweifellos Hitler, Himmler, Eichmann, Heydrich, Göring, Kaltenbrunner und andere Top-Nazis. Ihre hervorstechendste Eigenschaft war der blinde Hass, der absolute Wille, alles jüdische Leben zu vernichten. Mit «normalem» Antisemitismus – also Vorurteilen und Antipathien gegenüber jüdischen Mitbürgern – wie er leider auch bei uns anzutreffen ist, hatte dies nichts mehr zu tun. Jeder aufrechte Schweizer empfand und empfindet gegenüber diesen Leuten tiefste Abscheu.

Als Bürger, der sich das ganze Leben lang gegen Antisemitismus engagiert hat, frage ich mich: Warum sollte ich anderen Leuten gegenüber nicht die gleiche Abscheu empfinden, nur weil sie aus anderen Kontinenten kommen, andere Sprachen sprechen, eine andere Hautfarbe haben – aber den gleichen blinden Judenhass mitbringen? Warum sollte ich diesen Leuten auch nur einen Funken Sympathie entgegenbringen, denen ja nur die Mittel fehlen, dass sie ihren Vernichtungswillen gegenüber jüdischem Leben nicht in die Tat umsetzen können? Die Schweiz und Europa erleiden derzeit einen Massenimport von Antisemiten. Die meisten dieser Leute hassen nicht nur Juden, sie schätzen auch Frauen gering und verachten unsere Werte. Dieser Zustand muss endlich geändert werden.

Christian Mächler, Hünenberg

12.07.2018 | 1779 Aufrufe