Es ist erfreulich, dass Hans-Jacob Heitz in der «Schweizerzeit» 03/2013 (unter dem Titel «Auf Kriegsfuss mit direkter Demokratie und Gewaltentrennung») Klartext schreibt und die Judikative zurückpfeift. Immer wird vom übergeordneten Völkerrecht gesprochen. Da stellt sich aber die Frage, ob die Schweiz kein Recht für ihre souveränitäre Ordnung gegenüber anderen Völkern hat?

Als politisch interessierter Bürger stellt man seit etwa zwei Jahren fest, dass sich die Schweiz schleichend zur kapitalistischen-kommunistischen Bastion entwickelt. Das konstatiert man bereits in verschiedenen Bereichen.

Fritz Burkhalter,
Dinhard ZH

19.03.2013 | 2379 Aufrufe