Wie ich den Medien entnommen habe, fehlen zur Realisierung der Gold-Initiative (www.goldinitiative.ch) noch einige tausend Unterschriften. Deshalb müssen alle, die sich für die Abstützung der Schweizer Währung einsetzen, die Gold-Initiative unterschreiben, sofern sie es noch nicht getan haben.

Nachdem die Schweizerische Nationalbank bereits Tonnen von Gold zu Dumpingpreisen verramscht hat, muss sie gestoppt werden. Es gilt: «Rettet das Schweizer Gold.»

Elias Hörhager, Vorstand Young4Fun.ch,
St. Gallenkappel

 

14.02.2013 | 2062 Aufrufe