Abzockerinitiative hin – Gegenvorschlag her: Die Classe Politique hat noch immer nicht begriffen, dass das Volk keine Parasitten wie Varella mehr will. Es sollte doch möglich sein, dass aus beiden Vorschlägen ein Gesetz generiert wird, und das möglichst rasch umgesetzt wird. Beim Swissair-Debakel und bei der UBS-Krise gingen eine Empörung und ein Raunen durchs Volk. Passiert ist aber nicht viel. Ich frage mich deshalb, wann das nächste Desaster zu verzeichnen ist.

Zum Thema AHV: Bereits Bundesrat Stich hinterliess beim Weggang aus dem Bundesrat eine spezielle Situation im AHV-Segment. Und alle Jahre wird geschraubt und beraten, wie mehr Geld hereingeholt werden kann: Die Arbeitnehmer sollen später in die Rente geschickt werden – damit sie früher sterben. Und stets geschieht das mit der Drohung. «Weil die Leute älter werden, reicht das Geld nicht mehr.» Wo aber ist das Geld?

Um neue Asylunterkünfte zu erstellen oder auszubauen, den guten, armen Asylanten alles zu bieten, damit sie sich wohlfühlen, werden keine Kosten gescheut. Dafür hat es immer Geld. Ich verstehe nicht, warum das so ist. Für genügsame Schweizer, welche ein Leben lang gearbeitet haben , stets pünktlich Beiträge für AHV, Pensionskasse, Steuern, Krankenkasse usw. abgeliefert haben, reicht plötzlich das Geld nicht mehr. Da läuft doch etwas schief.

Lotti Klopfenstein,
Courtepin

15.03.2013 | 1968 Aufrufe