Beim Verhältnis Schweiz-EU vergessen wir immer wieder: Wir sind grössere Kunden der EU, als die EU Kunde für unsere Produkte ist. Kunden behandelt man mit grosser Sorgfalt. Wir verhalten uns, als wären wir nur abhängige Lieferanten. Das sollten wir ändern.

Bilateral haben wir gleich lange Spiesse wie die EU. Als Mitglied der EU würde die Schweiz als grosse Zahlende dauernd über- und fremdbestimmt. Ich bin gegen Richter als gesetzgebende Behörde mit Verfassungsgerichtsbarkeit. Das Bundesgericht sollte aber die Möglichkeit haben, auf Mängel hinzuweisen. Entscheiden soll aber immer das Volk.

Emil Rahm,
Hallau (SH)

07.12.2012 | 1938 Aufrufe