Sind wir jetzt in der Schweiz also schon so weit, dass man sich von Nationalrat Cédric Wermuth (SP) verunglimpfen lassen muss, wenn man ein Angehöriger oder ehemaliger Angehöriger unserer Armee ist oder gewesen ist?

Man beachte auch den ausländischen Familiennamen dieses «Friedensapostels». Und solche Leute muss man in Kriegszeiten auch noch beschützen und verteidigen. Diese Eingebürgerten hebeln sehr oft auch noch unsere Gesetze aus und warten mit ihrer Einbürgerung bis sie nicht mehr zum Militärdienst eingezogen werden können. Dann haben sie sehr oft auch noch einen «Schoggi-Job» beim Bund oder beim Staat und sind Mitglied bei einer Linkspartei und beim VPOD.

Robert Hänggi,
Basel

14.01.2013 | 1109 Aufrufe