1848, als unsere einmalige Bundesverfassung aus der Taufe gehoben wurde, war der Islam in Europa noch kein Thema. Die Religionsfreiheit bezog sich auf Religionen des abendländischen Kulturkreises. Unsere Urväter hätten den Islam sonst ganz sicher von der Religionsfreiheit ausgeschlossen. Hier sollte nun die Bundesverfassung entsprechend präzisiert werden.

Bekanntlich glaubt der Islam, die einzig wahre Religion zu sein und verpflichtet seine Anhänger zur Ächtung, Tötung und Vernichtung der «Ungläubigen». Die Infil-
tration der aktuellen Flüchtlingsströme mit muslimischen Fundamentalisten ist eine wichtige Strategie des Islam.

Sie missbrauchen unsere Religionsfreiheit für ihre Sache, obwohl in ihren Heimatländern andere Religionen nicht geduldet werden. Darum: Hände weg von diesem hinterhältigen Spiel. Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber!

Theodor Neidhart, Ramsen

17.05.2018 | 922 Aufrufe