Skandalöser Nationalrats-Entscheid

Zuweilen mag man am Realitätsbezug einzelner Akteure unseres Parlaments zweifeln. So zum Beispiel, wer die Nationalrats-Debatte über einen Vorstoss zur Moscheen-Finanzierung verfolgt hat.

von Anian Liebrand, Redaktion «Schweizerzeit»

Der Walliser SVP-Nationalrat Jean-Luc Addor wollte mit einer Motion ein Verbot der Finanzierung von Moscheen und islamischen Gebetsräumen durch Staaten erwirken, die «mutmasslich terroristische Gruppierungen» unterstützen und die Menschenrechte verletzen. Konkret ging es darum, die bestens dokumentierten Anstrengungen von Ländern wie Saudi-Arabien und der Türkei zu verbieten, welche seit Jahren daran sind, mit viel Geld und über ein weit verzweigtes Netz radikal-islamisches Gedankengut in Europa – auch in der Schweiz – zu installieren.

(...)

Lesen Sie den ganzen Artikel in der aktuellen «Schweizerzeit»: Hier einloggen und lesen

Noch nicht Abonnent? Informieren Sie sich über unsere günstigen Abo-Varianten: www.schweizerzeit.ch/abo

13.04.2018 | 1801 Aufrufe