Herr Jordan ist ein Klon von Herr Hildebrand. Sie sind aus der gleichen Denkschule, haben den gleichen Stallgeruch und legen sich gegenseitig die Finken an. So wie bei Medvejev und Putin könnte Herr Hildebrand als Spinne im Netz die Fäden im Hintergurnd weiter in der Hand halten. Jordan ist die Marionette.

Was soll sich bei einem solchen Schritt bloss ändern oder verbessern? Das Ganze scheint so illusorisch wie damals, als man Napoleon I vor die Haustüre nach Elba verbannte und glaubte, man wäre das Problem damit los. Die Welt lernt einfach nichts dazu. Es braucht einen ganz neuen und unbefangenen Mann für die Nationalbank und einen neuen Bankrat. Punkt.

Wolfgang Bauer,
Winterthur ZH

10.01.2012 | 1724 Aufrufe