Ist Nothilfe wirklich ungenügend?

Die jüngst vom Nationalrat beschlossenen Verschärfungen im Flüchtlingswesen stiessen bei den vier konfessionell orientierten Amtsstellen auf Kritik und teilweise auf heftige Ablehnung. Am meisten Zurückhaltung zeigte dabei der katholische Bischof Felix Gmür, dies interessanterweise im Gegensatz zum Einsiedler Abt Martin Werlen. Missfallen fand unter anderem, dass sich nunmehr sämtliche Flüchtlinge mit der Nothilfe begnügen müssen.

Spätrömische Dekadenz – ja oder nein?

Guido Westerwelle prägte neulich den Begriff «spätrömische Dekadenz» (wo er Recht hat, hat er Recht) und erntete damit prompt seitens der Neuzeit-Dekadenten einen Sturm der Entrüstung. Weshalb eigentlich?

Applaus für Hildebrand am «Swiss Economic Forum»

Jetzt ist klar, wie nahe beieinander Vernetzung und Filz liegen: Der ehemalige Nationalbankpräsident Philipp Hildebrand flankiert seine strahlenden Bundesrätinnen und erteilt Belehrungen, wie die maroden europäischen Banken gerettet werden sollen.

500‘000 Franken sind vollkommen ausreichend!

Die Schweiz zählt rund 7‘952‘000 Einwohner, wovon rund 276‘000 Deutsche sind. Das wiederum entspricht 3,46 Prozent der Gesamtbevölkerung unseres Landes (Zahlen: «Schweizer Illustrierte», Nr. 18/2012).