Den Asylunsinn abschaffen?

Die Genfer Flüchtlingskonvention enthält fundamentale Mängel: Haben sich die Verhältnisse im Herkunftsland eines Asylanten normalisiert, muss dieser nicht zurück, sondern kann für den Rest seines Lebens – oft auf unsere Kosten und samt Anhang – bei uns bleiben. Straffällige Asylanten dürfen nicht ausgeschafft werden. Lügt ein Asylbewerber bei der Befragung oder verhält er sich renitent, hat dies nicht den Abbruch des Asylverfahrens und die Wegweisung zur Folge.

Innovationspark

Es sieht ganz so aus, dass Frau Sommaruga die Scheinasyl-Industrie als innovative Zukunftsbranche für die Schweiz betrachtet. Deshalb gehört ein Asylzentrum auch in die Nachbarschaft des Innovationsparks. Es fehlen nur noch die entsprechenden Einnahmen, wie beim richtigen Innovationspark. Die Kosten sind in etwa bekannt.