Garantiert die SRG den nationalen Zusammenhalt?

Das Argument der «No Billag»-Gegner, die SRG sei für den nationalen Zusammenhalt bedeutsam, hat bei mir einen Lachanfall ausgelöst. Ich habe den Konsum dieser Anstalt, die ideologischen Meinungsterror betreibt, schon vor über zwanzig Jahren auf praktisch Null zurückgefahren.

«Hände weg von meinen Kindern!»

Unter dem Motto «Hände weg von meinen Kindern!» sind in Peru landesweit über 1,5 Millionen Eltern, Lehrer und besorgte Bürger gegen den neuen Lehrplan mit der Gender-Ideologie («Kinder sollen ihr Geschlecht selber wählen können») auf die Strasse gegangen.

No Billag – meine andere Sicht

Soll ich künftig auf die «Schweizerzeit» verzichten? Das wäre allerdings ein Verzicht, den ich mir bislang nicht vorstellen konnte. Nach dem Lesen des Beitrags zur «No Billag»-Initiative (Nummer 24/2017, Seite 14) muss ich mir diese Frage aber ernsthaft stellen.

Kein EU-Diktat beim Waffengesetz

Einmal mehr sollen wir uns EU-Recht unterstellen, diesmal beim Waffengesetz. Diesem Druck müssen wir uns energisch entgegenstellen. Denn es geht nicht nur um unsere Schützentradition, sondern um den Verteidigungswillen und die Wehrhaftigkeit unseres Volkes.

No Billag: Mein Plan B

Die von ihren Ansprüchen geplagte Beamtengilde sucht krampfhaft nach einem Plan B. Hier mein Vorschlag zur Güte: 23.59 Uhr: Landeshymne mit dem Armeespiel; 00.01 Uhr: Testbild mit dem dauergrinsenden Atom-Dusch-Windrädli-Kohäsions-Dorli; 18.00 Uhr: Sendebeginn mit Küsschen nach Brüssel.

Angst vor demokratischer Auseinandersetzung?

Die Zürcher Bildungsdirektorin Silvia Steiner warnte an ihrer kürzlichen Pressekonferenz vor den Kritikern des auf dem Amtsweg verordneten Lehrplans 21 und behauptete gar, die Stabilität der Volksschule sei in Gefahr, falls der Lehrplan nicht ab dem kommenden Schuljahr umgesetzt werde.

Weder Staatshilfen noch Staatsquoten

Bedeutende Künstler wollen keine Staatshilfen, unbedeutende jedoch schon. Wirklich starke Frauen wollen keine Frauenquoten, schwache aber schon. Du selbst bestimmst, zu welchen du gehörst.