Arbeitslosigkeit von Älteren

Mit einer wirksamen Kontingentierung der Zuwanderung könnte die Arbeitslosigkeit von älteren Leuten bekämpft werden. Wenn Kanada, Australien und die USA als grosse Staaten differenzierte und ausgewogene Einwanderungsbeschränkungen seit langem erfolgreich umsetzen können, sollte dies in der kleinen Schweiz mit ihrem weit höheren Einwanderungsdruck auch machbar sein.

JA zur Energieabstimmung hat schwerwiegende Konsequenzen

Leider sind vom JA zur Energieabstimmung nicht nur die Jasager betroffen, sondern die ganze Be
völkerung. Im Sommer werden wir, wie es bereits





in Deutschland der Fall ist, Strom aus den erneuerbaren Energien wie Solar und Wind im Überfluss haben.

Die Liberalen 1848 und heute – wirklich liberal?

In der NZZ wurde kürzlich das Hohelied auf die Liberalen von 1848 gesungen. Waren sie wirklich liberal? Oder waren jene Liberalen intolerant und machtgierig – 
wie die FDP heute?

Der Vertrag von Lissabon

Unsere direkte Demokratie verträgt sich in keiner Weise mit dem Vertrag von Lissabon. Das EU-Parlament setzt sich aus 750 Unionsbürgern zusammen. Unser Land könnte dabei nur etwa 18 Mitglieder stellen.

Fragwürdige Entwicklungshilfe

Afrika hat bis heute aus aller Welt rund 2 Billionen (2’000 Milliarden) an Entwicklungshilfe erhalten. Trotzdem kommt es auf keinen grünen Zweig, denn entwickelt wurde damit kaum etwas, abgesehen von der Anzahl Einwohner und der militärischen Aufrüstung.

Post ohne Zukunft?

Die Naturparks sind ein Muss,
für die Poststellen heisst es «Schluss!»
So ziehen wir das grosse Los,
auch das Bargeld sind wir los.
Die Korruption ist ein Genuss,
doch für uns Kleine ein Verdruss.
Die «Classe politique» lässt grüssen
und tritt uns weiterhin mit Füssen.

Hermann Greutmann, Beggingen

Verteidigungsauftrag nicht erfüllbar

Nun haben wir einen konkreten Beweis dafür, dass die WEA («weiterentwickelte Armee») den Schutz unseres Landes nur noch punktuell gewährleisten kann.

Sind Hauseigentümer Straftäter?

Hauseigentümer zahlen oft ein Leben lang eine Strafsteuer für den «Eigenmietwert», also für ein fiktives Einkommen. Das ist ungerecht. Ich bin jetzt über 80, habe mit 35 Jahren ein Haus gebaut und habe kaum Ferien gemacht, damit wir die Kosten zahlen konnten.

Ein unkontrollierbares Monster

Das am 21. Mai zur Abstimmung stehende 48-seitige Energiegesetz erscheint als unkontrollierbares Monster bezüglich Planwirtschaft und Verschandelung der Umwelt. Die ruhigen Zeiten der zuverlässigen Stromversorgung sind vorbei.

Völlig normal

Abdullo lllegalo aus Aarau macht jedes Wochenende einen kleinen Ausflug zu seinen Kumpanen, zu weiteren «Schutzsuchenden», umgangssprachlich «Illegale».

Masslose Kesb

Im Nachbarhaus meiner Eltern hat sich der Familienvater das Leben genommen. Seine Witwe mit Kindern verkaufte die Villa, worauf die Kesb sich einschaltete zwecks Überprüfung des Preises. Sie verlangte für diese «Dienstleistung» 7'000 Franken. Nach Einschaltung eines Anwalts reduzierte die Kesb ihr Honorar auf 1'200 Franken. Kommentar überflüssig.

Illegaler Expansionskurs?

Herr Braunschweiler behauptet: «Seit seiner Gründung ist Israel auf einem illegalen Expansionskurs auf Kosten Palästinas.» Ob einer solchen Aussage kann man nur den Kopf schütteln.

Erschreckende Statistik

In den letzten 40 Jahren – seit dem politischen Beschluss, ein Einwanderungs-Land zu werden – ist die Zahl der Gewaltverbrechen in Schweden um 300 Prozent gestiegen.

Von den USA lernen

Der VW-Konzern muss wegen der Abgasaffäre Bussen und Entschädigungen in der Höhe von etwa 20 Milliarden Dollar an amerikanische Behörden, VW-Besitzer und Autohändler zahlen.

Nein zur erleichterten Einbürgerung

Erleichterte und beschleunigte Einbürgerungen sind für die sogenannte dritte Generation nicht notwendig. Jedermann kann sich heute ordentlich einbürgern lassen, sofern er bestimmte Voraussetzungen erfüllt.

Warum ist die Schweiz die Schweiz?

Weil wir unabhängig sind. Weil wir selbst bestimmen können. Weil wir neutral sind. Weil wir ein souveränes Land sind. Weil wir in Freiheit leben.

Mutige Journalisten braucht das Land

Die vielen Medienberichte rund um die US-Präsidentenwahl waren eindeutig: Der 45. Präsident der USA ist eine «Sie» und heisst Clinton. Kein Zweifel. Über Trump keine einzige positive Berichterstattung. Trotzdem wurde er gewählt. Und jetzt?

Die Briten und Brexit

Es tönt so wie bis anhin. Die linken Meinungsmacher, zusammen mit den sozialistischen/kommunistischen Brüdern, haben bereits Angst, die Briten könnten es «gut» machen.

FDP bürgerlich?

Es wäre nicht mehr als ehrlich, wenn man die FDP offiziell als Linkspartei bezeichnen würde. Aber ich stelle fest, dass die SVP immer wieder Avancen an die FDP macht, die diese huldvoll entgegennimmt.

Volltreffer

Der Artikel «Lernen braucht Vermittler und Vorbilder» von Régis Ecklin, publiziert in der «Schweizerzeit», Nr. 24 vom 23. Dezember 2016, trifft messerscharf ins Schwarze.

Desaströse Flüchtlingspolitik

Das Geschäft mit Flüchtlingen (präziser: mit illegalen Einwanderern) hat sich um den Bereich «unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge» erweitert. Dabei will die Branche glauben machen, afrikanische Kinder und Jugendliche würden als politisch Verfolgte in die Schweiz flüchten.

Warum nicht klagen?

Ein Vorschlag: Im Nachgang zur MEI-Abstimmung (Entscheid gegen die Masseneinwanderung) werden die Parteipräsidenten und Fraktionschefs von FDP, SP und BDP an ihrem jeweiligen Wohnort wegen Verstosses gegen ihren Eid bzw. ihr Gelübde («…Verfassung und Gesetze zu beachten…») eingeklagt.