Die SVP soll sich entschuldigen

Die SVP Schweiz hat mit Parteiexponenten eine nicht öffentliche Reise aufs Rütli unternommen und dabei haben unter anderem die Innerschweizer Sektionen eine Rütli-Erklärung abgegeben, bei der sie den Freiheitswillen der Schweiz bekräftigten.

Zuhause muss beginnen, was leuchten soll im Vaterlande

Unsere Gesellschaft braucht intakte Ehen und Familien. Es erschüttert mich, wie viele Ehen geschieden werden. Jetzt soll dies sogar noch geschürt und gefördert werden, indem die Sexualerziehung für alle Schüler zum Pflichtstoff werden soll.

Die SVP auf der Rütliwiese

Die SVP sollte sich tatsächlich entschuldigen, aber nicht bei Frau Huber-Hotz, sondern beim Schweizervolk. Entschuldigen dafür, dass es in der noch freien Schweiz eine Kommission gibt, die selbstherrlich den Zutritt zur Rütliwiese erlaubt oder verweigert. Diese Kommission gehört schon längst abgeschafft!