Schluss mit der Asylmisere

Im schweizerischen Asylwesen hat während der Ära von Bundesrätin Widmer-Schlumpf (2008 bis 2010), der Schlendrian Einzug gehalten; statt den Vollzug zu beschleunigen, hat sie dauernd «reorganisiert» und das Migrationsamt praktisch lahmgelegt.

Unser Nachrichtendienst ist halbwegs auf Kurs

Gemeinsam mit dem VBS-Chef Ueli Maurer hat der Direktor des «Nachrichtendienstes des Bundes» (NDB), Dr. Markus Seiler, unlängst den Jahresbericht des Schweizer Nachrichtendienstes und damit auch unsere Sicherheitslage vorgestellt.

Sicherheit contra Freiheitsrechte?

Günter Weisse, Autor des Buches «Totale Überwachung», war jahrelang bei der Nato mit Aufgaben betraut, die mit technischer Nachrichtengewinnung und entsprechenden Absicherungen verbunden waren. Durch etliche Publikationen hat er sich als Experte einen Namen gemacht.

Der 1,7 Milliarden-Wildwuchs

Fast unbeachtet von Öffentlichkeit und Steuerzahlern wuchert in der Europäischen Union der Schacher mit sogenannten «Agenturen» – einer von ihrer Tätigkeit her weitgehend nutzlosen Parallel-Bürokratie zum Brüsseler Apparat, die, verstreut über ganz Europa, ihren Standorten Prestige und Heerscharen von Bürokraten bescheren.

Der Fürst der Finsternis

Vor zehn Jahren schritt Osama Bin Laden zur ruchlosesten aller seiner Schandtaten: Am 11. September 2001 liess er 3‘000 Unschuldige umbringen – diabolisch, verbrecherisch, gemein.

Nur ein kleiner Umweg

Die Vorhut der Tunesier, fast alle illegale Einwanderer, haben die Schweizergrenze bereits überschritten. Die Behörden werden von ihnen bereits intensiv beschäftigt.

Regierung drückt sich vor heilen Antworten

Als ich in der Schweizerzeit vom 21. April über den Fall des «Müll-Kosovaren» Ademaj berichtete, mag so manch einem die Galle hoch gekommen sein – unter dem Motto: «Wie dumm sind wir Schweizer eigentlich».