Verhüllung ist eine Provokation

Inzwischen pfeifen es die Spatzen von den Dächern: Die Verschleierung der Frau – weder Burka, Niqap noch Kopftuch – hat nichts mit Religion zu tun, sondern mit ausgeklügelter und spitzfindiger Auslegung einiger Textstellen im Koran.

Ja zum Verhüllungsverbot

Mitte März 2016 lancierte das Egerkinger Komitee die Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot». Unterzeichnen Sie jetzt diese wichtige Initiative!

Böse Erinnerungen

All jenen, welche mit grossem Elan die Ja-Parole zur Asylrevision vertreten und damit dem neuen Enteignungs-Paragrafen zum Durchbruch verhelfen wollen, sei ein Blick in unsere Bundesverfassung empfohlen. Unter Artikel 26 ist der wohl wichtigste Satz niedergeschrieben. Er lautet: «Das Eigentum ist gewährleistet.»

Erfolgsmeldung

Es laufe hervorragend, das neue Asylabklärungs-Verfahren. Man habe es – noch vor der Volksabstimmung – ausprobiert in einem Zürcher Testbetrieb. Die Verfahrensdauer werde markant verkürzt – dank kürzerer Beschwerdefristen. Und dank begleitender Gratisanwälte: Die Beschwerdefälle seien von einem Viertel auf einen Sechstel gesunken …

Islamismus an der Volksschule

Der Islamismus beinhaltet nebst drakonischen Regeln für jeden noch so kleinen Lebensbereich auch einen Opfer- und Todeskult. Dabei wenden die Islamisten ultrabrutale Foltermethoden und Terror gegen alle an, die sich nicht bedingungslos ihrer Ideologie unterwerfen.

Nein zur verantwortungslosen Willkommenskultur!

Am 5. Juni stimmt das Volk über die Asylgesetz-Revision ab. Höchste Zeit, die Fakten zur aktuellen Lage im Asylwesen zu dokumentieren.

Wenden wir die Energiewende!

Der Plan von Bundesbern, unsere Energieversorgung mit einer «Energiewende» auf den Kopf zu stellen, ist fortgeschritten. Die Energiestrategie 2050 ist eine Kopie von Deutschlands desaströser Energiewende, die jedes Jahr riesige Geldbeträge verschlingt.

Überwachungsstaat verhindern!

Gegen das neue Bundesgesetz betreffend die Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs (kurz BÜPF) wurde das Referendum ergriffen. Es werden aktuell Unterschriften gesammelt, um den Überwachungsstaat zu verhindern.

Der Sozialstaat behandelt Menschen wie Haustiere!

Letztlich entscheidet die Frage, welchen Menschentypen wir wollen, über unsere politischen Anschauungen. Wer den Menschen nicht als fremdbeherrschtes, stallgefüttertes Mastvieh betrachtet, sondern als selbständiges, unternehmerisches Wesen, muss den freien Markt befürworten.

Wer nicht "normal" ist, wird liquidiert!

Erstmals in der Geschichte der Schweiz soll ein «Normalitätstest» für Menschen zugelassen werden. Wer ihn nicht besteht, wird liquidiert.

Bereits wieder überholt

Am 5. Juni 2016 stimmen wir über eine Revision des Asylgesetzes ab. Die Befürworterschaft, die vom Bundesrat über die SP bis ins bürgerliche Lager reicht, scheint nervös zu sein. So lud das Staatssekretariat für Migration (SEM) die Parteipräsidenten der SP, CVP und FDP zusammen mit Journalisten nach Zürich ins Test-asylzentrum ein, um dessen Funktionsweise zu erklären. Dort wird die erhoffte Funktionsweise der Asylgesetzrevision im Kleinen durchgespielt.

Allein die Armee im Visier

Glaubt jemand allen Ernstes, unser Parlament sei derart reichhaltig mit ziemlich einfach gestrickten Deppen bestückt, dass einige schlaue Bauern bloss mit dem kleinen Finger winken müssen, auf dass allen Landwirten flugs Besteuerungs-Privilegien eingeräumt werden, wie sie sich sonst niemand im Land auch nur annähernd erträumen kann?