Anwälte des Teufels

Es ist haarsträubend, welche Behauptungen zur Durchsetzungsinitiative einige alt Bundesräte, Professoren und andere Staats-Profiteure aufstellen. Zu beobachten ist ein bedenklicher Zerfall moralischer Prinzipien durch diejenigen, die der SVP unbedingt eine Niederlage zufügen wollen.

Gleichstellung als Gleichschaltung

Mit der Tagung «Gender Affairs» zelebrierte die Schweizer Gleichstellungselite am 22. Januar 2016 im Wild’schen Haus zu Basel den Abschluss des Nationalen Forschungsprogramms «NFP 60» zur «Gleichstellung der Geschlechter».

Sind Gutmenschen gute Menschen?

«Gutmensch» ist von Sprachwissenschaftlern in Darmstadt zum Unwort des Jahres 2015 gekürt worden. Der Ausdruck sei zwar schon lange in Gebrauch. Doch im Zuge der 2015 eskalierten Flüchtlingskrise habe der Begriff an Bedeutung gewonnen. Damit würden «Toleranz und Hilfsbereitschaft pauschal als naiv, dumm und weltfremd» diffamiert.

Unschweizerisches Staatsverständnis

«Bundesbern hat den Weg in die Diktatur angetreten», sagte Christoph Blocher in der letzten Albisgüetli-Tagung. Wie selbstverständlich fegte ein Sturm der Entrüstung durch die Presselandschaft Schweiz.

«Wenn Du in der Schweiz bleiben willst, dann musst Du krank bleiben!»

Abgeleitet von einem Filmtitel von Michael Moor «Wenn Du gesund bleiben willst, werd’ besser nicht krank!»

Lasche Ausschaffungspraxis

Es sind oft Fallbeispiele, die Gegner und Befürworter der SVP-Durchsetzungsinitiative anführen. Es sind die Beispiele, die den Abstimmungskampf dominieren, auf beiden Seiten.

Pestalozzis pädagogische Anstalten

Im dritten und letzten Teil der «Schweizerzeit»-Artikelserie über Heinrich Pestalozzi werden seine richtungsweisenden Leistungen im Bildungsbereich gewürdigt.

«Akzeptieren Sie es, oder verlassen Sie das Land!»

Der ehemalige australische Premier John Howard hielt im Februar 2008 eine bemerkenswerte Rede zum Jahrestag der Bali-Attentate. Im Internet wurde diese unzählige Mal geteilt und weiterverbreitet. Wörtlich sagte John Howard...

Zensus-Stimmrecht

Die Schweiz hat aktuell 8,2 Mio. Einwohner, davon 5,2 Mio. Stimmberechtigte. Die Gesamtausgaben des Staates (Bund, Kantone, Gemeinden) betragen aktuell jährlich 220 Milliarden Franken. Das macht pro Einwohner jährliche Staatsausgaben von 26800 Franken.

Teilrente

Am vergangenen 2. Februar wurde für das Schweizer Sozialversicherungsrecht ein wegweisender Entscheid gefällt: Bei invaliden Teilzeiterwerbstätigen muss die geltende «gemischte Methode» für die Rentenberechnung überdacht werden.

Was, wenn unsere Stromnetze zusammenbrechen?

Militär- und Geheimdienststrategen simulieren derzeit hinter verschlossenen Türen den Zusammenbruch unserer Stromnetze. Ursache ist bei diesen Planspielen nicht etwa eine Naturkatastrophe, sondern eine gezielte Cyberattacke.