Burkafrauen – eine touristische Bereicherung?

Berner Tourismus-Sprecher bekämpfen die Initiative «Ja zum Verhüllungsverbot» leidenschaftlich – allerdings mit kaum haltbaren Argumenten: Die Initiative vertreibe zahlungskräftige Touristen aus arabischen Ländern.

"Peitschen-Peer"

Es ist eine derjenigen Meldungen, die Beobachtern des Zeitgeschehens wieder einmal vor Augen führt, wie verlogen und heuchlerisch Exponenten der hohen Politik zuweilen agieren, wenn es um das eigene Portemonnaie geht: Der SPD-Bundestagsabgeordnete Peer Steinbrück tritt zurück und wird Bankberater.

Übergriffe in Asylunterkünften

Religiös motivierte Übergriffe auf christliche Flüchtlinge in deutschen Asylunterkünften geschehen bundesweit. Zu diesem Schluss kommt der zweite Lagebericht zu diesem Thema des deutschen Zweigs von Open Doors und weiteren Hilfsorganisationen. Auch in der Schweiz sind Asylsuchende betroffen.

Sankt Bürokratius – ein FDP-Heiliger

Jetzt wissen wir, wie die «freiwillige Meldepflicht» – ein Widerspruch in sich selbst – im Rahmen des sog. «Inländervorrangs light» umgesetzt werden soll – das «Zaubermittel», mit dem die Eidgenössischen Räte den Verfassungsbruch in Form der Nicht-Umsetzung der von Volk und Ständen angenommenen Initiative gegen die Masseneinwanderung zu tarnen trachten.

Schengen als Hypothek

Bekanntlich wurden mit dem Schengener Abkommen nationale systematische Grenzkontrollen abgeschafft, dagegen sollte die Aussengrenze des gesamten Schengen-Raums verstärkt kontrolliert werden.

Ständeräte haben die Stände zu vertreten

Das unter Führung der FDP (Kurt Fluri) unsägliche Vorgehen des Nationalrats, den Verfassungsartikel zur Begrenzung der Masseneinwanderung nicht umsetzen zu wollen, um sich stattdessen dem Joch der EU-Funktionäre unterzuordnen, kommt einem Putschversuch gegen das Volk gleich.

Brexit

Eine unserer spontanen Reaktionen auf den Brexit (und die Drohungen der EU) war: «Hurra, jetzt brauchen wir die zweit- und drittrangigen EU-Universitäten nicht mehr zu subventionieren!

Standfestigkeit

Die Obrigkeit in der Schweiz könnte viel lernen von England, Irland und Wallonien: Standfestigkeit und Durchsetzungsvermögen.

Genderkonforme Sprachdemontage

Pädagogische Hochschulen versuchen, die Sprache der Studenten zu kontrollieren. Während der schriftlich festgehaltene Sprachleitfaden an der Pädagogischen Hochschule Zürich noch als Empfehlung zu verstehen ist, ist derjenige der PH Bern bereits verbindlich. Das Stossende dabei: Beide sind fehlerhaft.

Geschichte einer Asylbewerberfamilie

Die Mutter, mit Heimatland Somalia, reiste im Jahr 2005 mit vier Kindern in die Schweiz. Seit langem wohnte sie mit ihrem Mann und vier Kindern in Libyen. Sie hielten sich dort als Gastarbeiter auf.

Justizskandal

Die Mutter, mit Heimatland Somalia, reiste im Jahr 2005 mit vier Kindern in die Schweiz. Seit langem wohnte sie mit ihrem Mann und vier Kindern in Libyen. Sie hielten sich dort als Gastarbeiter auf.

Bildungsabbau und Kostenexplosion

Schule begeistert und motiviert, wenn ihre menschliche Dimension in den Mittelpunkt gestellt wird und Bildung zur Beziehungssache wird.

Vergessen und verbannt

Ist die Neutralität heute noch von Bedeutung? Wer sich die Schweizer Politik der letzten Jahre anschaut, muss die Frage verneinen. Die Neutralität scheint keine Rolle mehr zu spielen – nicht einmal als Orientierungspunkt. Beispiele gefälligst?

Handschlagsfähigkeit oder Volksrechte?

In der NZZ befürchtet alt Bundesrat Samuel Schmid bei einer Annahme der Selbstbestimmungsinitiative «eine Aufkündigung der Handschlagsfähigkeit der Eidgenossenschaft» und glaubt, «das Vertrauen in das Land stehe dann auf dem Spiel».

Die «Schweizerzeit» in neuem Kleid – Reaktionen

Grossartig die neue Aufmachung unserer «Schweizerzeit»! So gut gelungen im Druck, in den Farben, in der ganzen Präsentation. Doch der Inhalt wie immer so gut und bitter nötig. 

Marie, steh auf, es stürmt!

Eigentlich wollte Emilio schreiben «Volk, steh auf und Sturm brich los!». Weil jedoch Goebbels diesen Schlachtruf am 18. Februar 1943 im Berliner Sportpalast für sich reserviert hatte, damals bezogen auf den totalen Krieg, ist er nach heutiger Sprachregelung verboten – andernfalls droht die Rechtsextremismus-Keule.

Denkwürdiger Denkfehler

Diverse linke Organisationen haben kürzlich das Referendum gegen die Unternehmenssteuerreform III eingereicht. Den Beweggrund versucht Vania Alleva vom Gewerkschaftsbund so auf den Punkt zu bringen...

Ein personeller Wechsel

Im vergangenen Frühjahr hat Frau Gabriela Lassnig, die damals bereits seit über vier Jahren dem «Schweizerzeit»-Team angehört hatte, in unserem Verlag die Verantwortung für das Ressort «Organisation und Finanzen» übernommen – eine neue Aufgabe, die sie mit grossem Engagement in Angriff genommen hat.

Streiflichter einer merkwürdigen Justiz

Therapie und keinen Tag Gefängnis für eine Deutsche, die ihren kleinen Sohn jahrelang als Sexsklaven hielt. Bedingte Strafe für einen Türken, der mehrere Mädchen missbraucht hat. Ist Vergewaltigung ein Kavaliersdelikt?

Die Angst der Bildungs-Bürokratie vor dem Volk

Wenn der Lehrplan 21 so gut wäre, wie von den Befürwortern immer wieder behauptet, müssten alle die Volksinitiative für eine gute Thurgauer Volksschule unterstützen, welche die Genehmigung des Lehrplans mit Referendumsmöglichkeit vorsieht. 

Luxus im Asylbereich

Ein Blick in die Schlagzeilen der Tagespresse reicht, um zu sehen: Die Flüchtlingskrise ist nicht vorüber, weder in Europa noch in der Schweiz. 

Eindrückliche Bilanz

Wie die britische «Dailymail» berichtet, benötigt Martin Schulz zur Unterstützung seiner auserwählten Dienste als Präsident des EU-Parlaments ein stattliches Gefolge.

Die Bilateralen-Retter

Die freisinnigen «Bilateralen-Retter», ständig mit derselben Leier, können einem wirklich auf die Nerven gehen, zumal sie unberechtigt sind.

Leere Versprechen und Mythen

Die Schweiz soll ohne Atomstrom auskommen. Dank Sonne, Wind, Geothermie und Biomasse gehe das problemlos. Dabei werde erst noch weniger CO2 ausgestossen und kosten werde das praktisch nichts.

Niveauloser US-Wahlkampf verdeckt aktuelle Probleme

Der wohl niveauloseste Wahlkampf in den USA und die unsäglichen politischen und gesellschaftlichen Spannungsfelder, die der ungeliebte Kandidat der Republikaner auslöst, verdecken andere aktuelle Themen.