Gutmenschen als Kriegstreiber

Flüchtlingsströme. Terrorismus. Unruhen und Krieg. Westliche Regierungen sind heillos überfordert. Sie haben keinen Plan wie sie das Desaster aufhalten sollen. 

Wahlen 2015: Mein wichtigstes Anliegen

Die persönliche Freiheit ist das höchste anzustrebende Gut. Daher ist es unsere Pflicht, umsichtig mit der Freiheit umzugehen und ihr auch Sorge zu tragen. 

Asylchaos – selber schuld!

Das Chaos ist perfekt. Immer mehr Flüchtlinge und Wirtschaftsmigranten gelangen nach Europa. Insbesondere auf die luxuriös ausgebauten Sozialstaaten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz hat man es abgesehen.

Kampf um die Selbstbestimmung

Hans-Ueli Vogt, Vater der Selbstbestimmungs-Initiative, sowie Daniel Jositsch, Gegner der Initiative, lieferten sich in einem von der «Schweizerzeit» moderierten Gespräch ein emotionsgeladenes Duell. 

Vom Wesen des Bösen

Ein grauer Regentag. Nach all den Geschäften des Alltags geniessen Andreas und Maja jetzt ein paar Ruhestunden.

Asylrecht: Gesetze – Vereinbarungen – Fakten

Das Thema «Flüchtlinge» beherrscht, von den Medien gepuscht, die öffentliche Diskussion. Niemand orientiert dabei über die geltenden Vereinbarungen und Gesetze. Dies holt die «Schweizerzeit» nach.

Es fehlt Bundesbern an Phantasie

Nach Jahren vielfältiger wirtschaftlicher Tätigkeit ist Wolfram Kuoni, Jahrgang 1966, in die Schweiz zurückgekehrt.

Gutmenschen

Gutmenschentum = Machtpolitik + Eitelkeit

Sozialisten und die Grossindustrie

In der Sowjetunion (genauer: der Union der sozialistischen Sowjetrepubliken) war es zu Anbeginn klar: Familienbetriebe, kleine und mittlere Unternehmen, werden abgeschafft. Die Staatsbeamten wollten alles kontrollieren.

Initiative gegen die Reitschule

Fast alle im Kanton Bern kennen sie, aber nur wenige schätzen sie: die Berner Reitschule. Die Einrichtung sieht sich gerne als alternatives Kulturlokal. Faktisch gleicht sie aber einem rechtsfreien Raum.

SGG auf Denkmalsuche

Die Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft (SGG) ist auf der Suche nach einer neuen Nationalhymne und steht nun vor einer wesentlichen Vorentscheidung. 

Totalitäre «Political Correctness»

Politische Korrektheit ist jakobinischer Terror in moderner Form. Ihre Wurzeln liegen in der Französischen Revolution. Die Schweiz muss den Mut haben, bewusst als Gegenmodell zu diesem egalitaristischen Totalitarismus aufzutreten.