Euro-Falle: Kein Entkommen?

Die Schweiz zählt zu den reichsten Ländern der Welt. Der Erfolg hat viele Gründe. Die Schweizer haben sich nicht in die katastrophalen Kriege des 20. Jahrhunderts hineinziehen lassen, die sozialistischen Experimente gemieden...

Bashing gegen Rechts

Wenn es darum geht, rechten Politikern oder «SVP-nahen» Persönlichkeiten Schaden zuzufügen, sind die Massenmedien immer gern zur Stelle – selbst wenn sie dabei auf Unwahrheiten zurückgreifen müssen.

Die Justiz und die Verhältnismässigkeit

Im Kanton St. Gallen soll, wie mehrere Medien berichten, ein Strafverfahren gegen einen SVP-Lokalpolitiker eingeleitet worden sein. Dem Lokalpolitiker wird folgende Blog-Aussage angelastet: «Syrer und Eritreer kommen aus Ländern mit tiefem IQ.»

Wer beutet hier wen aus?

In der Wahrnehmung der linken 1.-Mai-Demonstranten ist das Phänomen omnipräsent. Überall wird ausgebeutet, was das Zeug hält: Arbeitnehmer von Arbeit-gebern, Frauen von Männern, Arme von Reichen, Drittweltländer von Spekulanten. 

Wieder Herr im eigenen Haus werden

Hans-Ueli Vogt gilt als Kopf hinter der Selbstbestimmungsinitiative der SVP, die erreichen will, dass die Schweizer Bundesverfassung Vorrang vor dem nicht zwingenden Völkerrecht hat.

Über Mythen und Geschichtslügen

Eine Art «Historikerstreit» füllt gegenwärtig Zeitungsspalten. Die Professorenschaft historischer Fakultäten tritt an gegen als «Nationalkonservative» etikettierte Politiker, die sich erlauben...

«Wir brauchen keine Staatssender!»

Immer mehr Persönlichkeiten sprechen sich für die Initiative zur Abschaffung der Billag-Zwangsgebühren aus. Nachdem SGV-Direktor Hans-Ulrich Bigler im «Schweizerzeit»-Magazin...

Wenn rechtschaffene Bürger verurteilt werden

Es war eine jener Agenturmeldungen, welche die mehrheitlich gleichgeschalteten Tageszeitungen genüsslich verbreiteten: «JSVP-Präsident wegen übler Nachrede verurteilt». Was hat sich Anian Liebrand tatsächlich zuschulden kommen lassen? 

Verstärkung fürs «Schweizerzeit»-Team

Eine weitere junge Persönlichkeit ist kürzlich zum «Schweizerzeit»-Team gestossen: Seit dem 1. März 2015 ist Anian Liebrand, Präsident der Jungen SVP der Schweiz, Mitarbeiter der «Schweizerzeit» Verlags AG.

Sozialistische Sprachvergewaltigung

Sozialisten aller Couleur wollen eine neue, vermeintlich bessere Welt schaffen. Das Bewährte muss abgerissen werden. Neue Konstrukte mit neuen Namen, schwammige Begriffe sowie «political correctness» dienen als Basis für die Umerziehung...

König der Schweiz

Letzte Woche stieg SRG-Direktor Roger de Weck zusammen mit Kritikern der SRG und der Billag-Zwangsgebühren in Zürich auf ein Podium. Sein Auftritt glich dem eines unfehlbaren, selbstherrlichen Königs.

Natur-Vandalismus

Von den Sommerferien 2014 bis Frühling 2015 täglich das gleiche Bild: Schaufelnde Ungetüme, Tonnen von Sand und Kies bewegend – mit welchem Ziel, wurde niemandem klar.

Staatshilfe für die SRG

In der Informationsgesellschaft von heute ist entscheidend, wie Radio, Fernsehen und Zeitungen über ein Ereignis berichten oder ob sie überhaupt darüber berichten. Nicht zufällig gelten die Medien als 4. Gewalt im Staat.

Eine Zuschrift

Am 14. April 2015 richtete Jürg Dinner, Leiter Kommunikation beim Schweizerischen Nationalfonds (SNF), folgendes Schreiben an die «Schweizerzeit»: