Ein einziges Desaster

Im Tessin ist die durch die Personenfreizügigkeit entstandene Situation alarmierend: Der explosionsartige Anstieg der Grenzgänger verdrängt Tessiner und andere Einwohner vom Arbeitsmarkt.

Churz & bündig

Mitunter wird Universitäten nachgesagt, man schreibe dort lieber ab statt eigenständig zu forschen. Der geballte Professoren-Protest zugunsten ungebremster Massenzuwanderung hat dieses Abschreiber-Image zementiert. Denn brav haben die Professoren abgeschrieben, was ihnen Economiesuisse zudiktiert hat: Es würden, wenn die Schweiz nicht auch alle Kriminellen und Sozialbetrüger hereinlasse, Forschungsprogramme gestrichen.

«Kein EU-Beitritt auf Samtpfoten»

Es erschallen immer schöne Worte, wenn eine fremde Macht das Selbstbestimmungsrecht eines anderen Landes einschränken will.

Der offene Brief

Im Rahmen seiner Albisgüetli-Rede übergab Nationalrat Christoph Blocher Didier Burkhalter einen vollständig ausformulierten Brief, wie die Schweizerische Eidgenossenschaft dem Ansinnen Brüssels nach «institutioneller Einbindung» der Schweiz in die EU-Strukturen beantworten müsste. Dieser von Christoph Blocher formulierte Brief hat folgenden Wortlaut...

Zuwanderung und Arbeitslosigkeit

Zahlen sagen manchmal mehr als Worte.

«Modernisierung» – wohin?

Die Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft (SGG) unter ihrem neuen Präsidenten Jean-Daniel Gerber sitzt auf Abermillionen – zusammengekommen aus Mitgliederbeiträgen und Spenden. Sie will mit diesen Abermillionen «etwas Sinnvolles» unternehmen. Und erfindet die Idee, die Landeshymne der Schweiz zu «modernisieren». Weil den heutigen Vorstandsmitgliedern der SGG das Singen unseres Schweizer Psalms offenbar schwer fällt, behaupten sie, den «sperrigen», veralteten Text könne heutzutage niemand mehr singen.

Bret Louis Stephens und Paul Robin Krugman

Die Namen Bret Louis Stephens (*1973) und Paul Robin Krugman (*1953) verdienen bekannter zu sein, ihr Pressekrieg verdient Aufmerksamkeit.

Unnötig, teuer und eigentumfeindlich!

Wegen eines Behördenreferendums der bürgerlichen Kantonsräte kann das Zürcher Stimmvolk am 9. Februar 2014 über eine völlig unnötige Revision des Planungs- und Baugesetzes (PBG) abstimmen.

«Abtreibungsfinanzierung ist Privatsache»

Die Volksinitiative für dieses Anliegen will den Schwangerschaftsabbruch aus dem Leistungskatalog der obligatorischen Grundversicherung streichen. Nichts mehr und nichts weniger.

Aufstand der Massen

Emilio liebt es, in Diskussionen am Stammtisch mit Zahlen aufzutrumpfen. Er tat dies auch, um damit für die Masseneinwanderungsinitiative zu werben, indem er die Bevölkerungsdichte von Deutschland mit der Schweiz verglich – aber oh Schock: Bei uns leben 194 Personen pro Quadratkilometer, in Deutschland aber 230! Niemand wollte ihm am Stammtisch glauben und er wurde geschnitten.

Die Wachstums-Forscher

Der Aufschwung kommt, es geht nur langsam. Auch wenn jetzt noch viele Unternehmen untergehen.

Schreckenszeit für die Schweizer Frau

Als sich Bonapartes General Brune Ende Februar 1798 zum Losschlagen entschloss, traf er weder im Bernischen noch im Solothurnischen auf grösseren Widerstand. Die bernischen Truppen fühlten sich von der Obrigkeit verraten.

Zeitbombe tickt auch bei uns

Dass Paris bisweilen im Ausnahmezustand leben muss, überrascht niemanden. Frankreichs Migrationsprobleme sind hinlänglich bekannt und deren gravierende Auswirkungen nichts als logisch.

Fehr will Master-Titel

Linksaussen-SP-Nationalrätin Jacqueline Fehr fordert neuerdings den Master-Titel als Lohn für zwölfjährige Parlamentszugehörigkeit. Das löst Fragen aus.

Islamismus

Wie hoch ist der Anteil von Fundamentalisten unter Muslimen? Die politisch korrekte Antwort lautet, dass nur ein verschwindend geringer Teil der Muslime fundamentalistische Ansichten habe; und dass es unter Christen ja auch Fundamentalisten gebe.

Zensur vor der Abstimmung

Das Egerkinger Komitee, das seinerzeit die dann von Volk und Ständen angenommene Anti-Minarett-Initiative lanciert hat, nimmt mit einem Inserat Stellung zur Masseneinwanderung.