Avatar
  • Anian
  • Liebrand
  • Flaach
  • Februar 2017
  • Anian Liebrand

    Die grosse Umwälzung – und wie wir Gegensteuer geben!

    Für die Zukunft unseres Landes viel verheerender – und das kommt in fast allen Analysen zu kurz – ist das Resultat einer anderen Volksabstimmung: Die beschlossene erleichterte Einbürgerung für Ausländer der dritten Generation hat das Potenzial, die schweizerische Gesellschaft weit tiefgreifender zu verändern, als uns das lieb sein sollte.

  • Anian Liebrand

    Die grosse Trump-Hysterie

    Seit Donald Trump das Amt als US-Präsident angetreten ist, verfallen all jene, die den Republikaner zuvor erst belächelt und dann verteufelt haben, komplett in hysterische Raserei. Die Einseitigkeit der ihn zur Ausgeburt des Bösen abstempelnden, in all ihren Prognosen jämmerlich versagenden Mainstream-Medien ist unerträglich.

  • Januar 2017
  • Anian Liebrand

    Party machen in Eritrea

    Als eines der allerwenigsten Länder in Europa erachtet es die Schweiz als unzumutbar, nicht-asylberechtigte Migranten aus Eritrea in ihr Heimatland zurückzuschicken. Sie werden als «vorläufig Aufgenommene» geduldet – und leben zu über 80 Prozent von der Sozialhilfe, auf Kosten der Steuerzahler.

  • Anian Liebrand

    Keine Privilegien verschenken!

    Einem Komitee um Nationalrat und sifa-Präsident Andreas Glarner ist es zu verdanken, dass der Abstimmungskampf über erleichterte Einbürgerungen an Fahrt aufgenommen hat und die längst überfälligen Diskussionen darüber, welchen Wert das Schweizer Bürgerrecht hat, endlich geführt werden. Das ach so verschmähte Burka-Plakat trifft eben doch ins Schwarze – und rückt die Grundsatzfrage ins Zentrum, wer in unserem Land über Einbürgerungen entscheiden soll.

  • Anian Liebrand

    Postfaktisch

    «Postfaktisch» heisst der von Medien inflationär umhergeworfene Begriff, der von der Gesellschaft für deutsche Sprache zum Wort des Jahres 2016 gekürt wurde.

  • Anian Liebrand

    Bleiberecht für Illegale?

    Schätzungen zufolge leben bis zu 80 000 Personen mit illegalem Aufenthaltsstatus – sog. «Sans-Papiers» (Papierlose) – in der Schweiz. Nun will ein «von Kirchen, Hilfswerken und Gewerkschaften» getragener Stadtberner Verein mit Unterstützung der Grünen die Idee einer «urbanen Bürgerschaft für alle» umsetzen.

  • Anian Liebrand

    Zäune und Grenzkontrollen

    Europa im Dezember 2016: Weihnachtsmärkte müssen eingezäunt werden.

  • Anian Liebrand

    Krieg gegen die Meinungsfreiheit

    Der Aufschwung konservativer Ideen im deutschsprachigen Raum erschüttert das Establishment in seinen Grundfesten. Denunziationen, Verleumdungs-Kampagnen und Inserat-Boykotte – die Eliten und ihre Stosstrupps führen ihren Abwehrk(r)ampf «gegen rechts» immer hilfloser, grotesker und bedrohlicher.

  • Dezember 2016
  • Anian Liebrand

    Rückkehr des «Wahrheitsministeriums»

    In der ganzen EU zittert die Elite davor, dass die mit ihr kollaborierenden Mainstream-Medien ihre Deutungshoheit bei kommenden Wahlen gänzlich verlieren. Um unliebsame Meinungs-Konkurrenz zu unterbinden, wird zum offenen Krieg gegen das freie Internet geblasen.

  • Anian Liebrand

    Kehrtwende in den Abgrund

    FDP-Ständerat Philipp Müller spielte sich im Verbund mit der SP als Architekt der bürokratielastigen Hintertreibung des Entscheids gegen die Masseneinwanderungs-Initiative auf. Nur an seine eigene Karriere denkend, hat er scheinbar längst verdrängt, wer ihm zu seinem politischen Aufstieg verholfen hatte.

  • Anian Liebrand

    Fusionitis endlich beenden!

    Ginge es den Fusionsturbos in den Amtsstuben von Bund und Kantonen um harte Fakten und Vernunft – die in geradezu missionarischem Eifer vorangetriebene Übung, möglichst viele Schweizer Gemeinden wegfusionieren zu wollen, wäre längst abgebrochen worden.

  • Anian Liebrand

    Brennen die Advents-Lichtlein auch in der Zukunft?

    «Advent, Advent, ein Lichtlein brennt» – was wäre die besinnliche Adventszeit ohne die überall zu sehende, liebevoll zurecht gemachte Weihnachtsbeleuchtung, die dieser besonderen Jahreszeit ihre einzigartige Ausstrahlung verleiht?

  • Anian Liebrand

    Verleugnetes Kreuz

    Anlässlich eines Besuchs der Aksa-Moschee auf dem Tempelberg in Jerusalem von Ende Oktober legten der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, und der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, demonstrativ ihr Kreuz ab. Die Behauptung, die israelische Regierung habe ihnen dies so empfohlen, wurde von dieser umgehend dementiert.

  • Anian Liebrand

    Einbürgerungen am Fliessband!

    Während die ganze Schweiz über geeignete Massnahmen zur Eindämmung der Masseneinwanderung diskutiert, vollzieht sich an anderer Front ein wahrer «Bevölkerungsaustausch» – über Masseneinbürgerungen.

  • Anian Liebrand

    Establishment vs. Meinungsfreiheit

    Den Mainstream-Medien schwimmen die Felle davon. Die Leser wenden sich in Scharen von ihnen ab – und informieren sich mehr und mehr bei alternativen Medien, vorwiegend im Internet. Dass regierungstreue Massen-Medien inzwischen ihre Deutungshoheit verloren haben, zeigte die Wahl von Donald Trump zum neuen Präsidenten der USA exemplarisch auf.

  • November 2016
  • Anian Liebrand

    Die sifa besucht die Stadtpolizei Zürich

    Das ganze Jahr über stehen Polizistinnen und Polizisten im Dienste der Öffentlichkeit. Um diese Leistung zu würdigen, besucht die sifa jeweils zum Jahresende ein Polizeikorps und übergibt der Polizei als Dank ein kleines Geschenk.

  • Anian Liebrand

    Schleusen auf für Masseneinwanderung?

    Der türkische Staatspräsident Tayyip Reçep Erdogan äussert seine Ansprüche resolut: Gewährt die EU türkischen Staatsbürgern nicht so schnell wie möglich Einreise ohne Visumspflicht in den Schengen-Raum, droht Erdogan, den «Flüchtlingsdeal» mit der EU zu kündigen.

  • Anian Liebrand

    Ordnungshüter, Ihr seid nicht allein!

    Angriffe und Pöbeleien gegen Polizeibeamte sind in der Schweiz zum Alltag geworden. Der Polizist hat heutzutage bei weiten Teilen der Gesellschaft seinen Status als Respektsperson verloren – gerade in städtischen Gebieten. Das ist beschämend und bedarf dringender Massnahmen. Gewalt und Drohungen gegen Polizeibeamte müssen in jedem Fall mit einer Mindest-Freiheitsstrafe geahndet werden.

  • Anian Liebrand

    Justizskandal

    Die Mutter, mit Heimatland Somalia, reiste im Jahr 2005 mit vier Kindern in die Schweiz. Seit langem wohnte sie mit ihrem Mann und vier Kindern in Libyen. Sie hielten sich dort als Gastarbeiter auf.

  • Anian Liebrand

    "Peitschen-Peer"

    Es ist eine derjenigen Meldungen, die Beobachtern des Zeitgeschehens wieder einmal vor Augen führt, wie verlogen und heuchlerisch Exponenten der hohen Politik zuweilen agieren, wenn es um das eigene Portemonnaie geht: Der SPD-Bundestagsabgeordnete Peer Steinbrück tritt zurück und wird Bankberater.

  • Anian Liebrand

    Islamisten-Sumpf trocken legen

    Spätestens die Razzia in der seit Jahren umstrittenen An’nur-Moschee in Winterthur – gegen vier Personen läuft ein Strafverfahren wegen öffentlicher Aufforderung zu Verbrechen und Gewalt – führte dazu, dass es dem den Hintersten und Letzten dämmert: Die Schweiz hat eine aktive Islamisten-Szene. Je länger wir zuwarten, diesen Sumpf mit harten Massnahmen trocken zu legen, desto gefährlicher werden uns radikale Islamisten.

  • Oktober 2016
  • Anian Liebrand

    Linksalternativer Hilferuf

    Das Conne Island ist ein linksalternatives «Jugend-Kulturzentrum» im Leipziger Stadtteil Connewitz. Es versteht sich als «antifaschistisches Bollwerk» und ist stark mit der linken Szene verbandelt.

  • Anian Liebrand

    Eindrückliche Bilanz

    Wie die britische «Dailymail» berichtet, benötigt Martin Schulz zur Unterstützung seiner auserwählten Dienste als Präsident des EU-Parlaments ein stattliches Gefolge.

  • Anian Liebrand

    TTIP & CETA – droht der Ausverkauf der Schweiz?

    Seit drei Jahren verhandeln EU-Funktionäre im Verborgenen über sog. transatlantische Freihandelsabkommen mit den USA und Kanada. Einmal abgeschlossen, haben die Verträge auch unmittelbare Konsequenzen für die Schweiz. Was Öffnungs-Turbos als wohltuende Liberalisierung verkaufen, hat fatale rechtliche Folgen. Wie sind die Abkommen TTIP und CETA aus bürgerlicher Sicht zu beurteilen?

  • Anian Liebrand

    Wie tickt die Schweizer Jugend?

    Die Credit Suisse veröffentliche Anfang Oktober 2016 den neusten Jugendbarometer. Dieser gibt, gestützt auf eine gross angelegte Umfrage, Auskunft darüber, was Schweizer Jugendliche im Alter von 16 bis 25 Jahren bewegt, was ihre Träume sind und welche Werte ihnen wichtig sind.

  • Anian Liebrand

    Einschüchterungs-Anzeige abgeschmettert

    Im Zuge zunehmender Fälle von sexuellen Übergriffen lancierte die Vereinigung sifa – SICHERHEIT FÜR ALLE im Sommer 2016 die Aktion «Vorsicht vor Übergriffen – schützen Sie sich selbst!».

  • Anian Liebrand

    sifa für Selbstverteidigungskurse an Schweizer Schulen

    An den Schulen des Kantons Genf werden künftig Kurse zum Thema Selbstverteidigung angeboten. «Ein in diesen Zeiten richtiges Angebot, das auch in anderen Kantonen nachahmenswert ist», findet die Vereinigung sifa – SICHERHEIT FÜR ALLE.

  • Anian Liebrand

    K(r)ampf gegen «Rechts»

    Das politisch korrekte Medienkonglomerat und linke Gruppierungen schüren in Deutschland und der Schweiz die Angst vor dem angeblich gefährlichen Rechtsextremismus munter weiter.

  • Anian Liebrand

    Sozialhilfekosten steigen weiter an

    Das Bundesamt für Statistik (BfS) publizierte am 4. Oktober 2016 die Finanzstatistik der Sozialhilfe 2014. Martina Bircher, Gemeinderätin und Grossratskandidatin, hat die Zahlen für die «Schweizerzeit» genauer analysiert.

  • Anian Liebrand

    Migrationsbombe Afrika

    Mainstream-Medien wollen uns weismachen, die Migrationsströme nach Europa nähmen stark ab – wer noch immer davor warne, schüre unbegründete Ängste. Die Wahrheit ist: Jeder dritte Afrikaner südlich der Sahara will laut einer repräsentativen Umfrage auswandern. 

  • Anian Liebrand

    Mitschuld

    Jedes Jahr gibt es in der Schweiz gegen 500 Anzeigen wegen vollendeter Vergewaltigung. Bei schweren Sexualdelikten sprechen Schweizer Richter oft nur bedingte Strafen aus, sodass jeder dritte Vergewaltiger einer Gefängnisstrafe entkommt.

  • Anian Liebrand

    Der zerbröckelnde Links-Mainstream

    Der beliebte Berner Mundart-Rocker Gölä versetzte das Land in helle Aufruhr, als er im grossem «Sonntagsblick»-Interview ganz politisch wurde. Er ist nicht der erste Prominente, der das linke Gutmenschen-Gewand durchsticht, das sich «die Reichen und Schönen» gerne umhängen.

  • September 2016
  • Anian Liebrand

    Schweizer raus – Asylanten rein

    Nachdem ein Schweizer seinen Mietvertrag gekündigt hatte, quartierte eine Wohnbaugenossenschaft im Kanton Luzern als Nachfolgemieter still und heimlich Asylanten ein. Einheimische waren nicht erwünscht.

  • Anian Liebrand

    Kriminalität und Rassismus

    Laut offiziellen Zahlen des Bundes wurden Ausländer aus Südwestafrika prozentual gemessen zehnmal häufiger gemäss StGB verurteilt als Schweizer. Statistisch gesehen sind Südwestafrikaner mit Wohnsitz in der Schweiz also zehnmal krimineller als Schweizer.

  • Anian Liebrand

    Importierte Kriminalität

    Erstmals schlüsselt eine Bundes-Statistik die Anzahl Verurteilungen den Nationalitäten zu. Die Zahlen im Referenzjahr 2014 offenbaren, welche Ausländergruppen am kriminellsten sind.

  • Anian Liebrand

    Das florierende Milliarden-Business

    Wie der Bundesrat in seiner Antwort auf eine Anfrage von Nationalrat Andreas Glarner schreibt, hat die Schweiz in den letzten 56 Jahren sage und schreibe 69,5 Milliarden Franken in sogenannte Entwicklungshilfe «investiert.» Für die nächsten vier Jahre haben die eidgenössischen Räte weitere 11,11 Milliarden Franken gesprochen. Was wohl nur ein Zufall ist: Gleichzeitig haben sich die Vermögenswerte von Afrikas Diktatoren-Clans massiv vermehrt.

  • Anian Liebrand

    Kippt das Volk den Lehrplan 21?

    In mehreren Kantonen stehen die ersten wegweisenden Abstimmungskämpfe um den Lehrplan 21 an. Den Auftakt bildet St. Gallen, wo am 25. September über die Volksinitiative «Ja zum Ausstieg aus dem HarmoS-Konkordat» abgestimmt wird.

  • Anian Liebrand

    «Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt»

    Die mit dem Lehrplan 21 einhergehenden Umwälzungen in Form der sog. «Kompetenzorientierung», des «selbstorganisierten Lernens» und der Abwertung des Lehrers zum «Coach» fallen bei vielen Lehrern durch. 

  • Anian Liebrand

    «Wachstumsmarkt» Sozialindustrie

    Das Bruttoinlandprodukt (BIP) der Schweiz nehme wieder zu, frohlockten die Medien. Das reale BIP ist in der Periode von April bis Juni 2016 im Vergleich zum Vorquartal tatsächlich um 0,6%, gegenüber dem Vorjahresquartal gar um 2,0% gewachsen.

  • Anian Liebrand

    Wenn sogar der IS ein Verhüllungsverbot ausspricht

    Verkehrte Welt: Während hierzulande noch immer manche Multikulti-Romantiker süffisant die Augen verdrehen, wenn wachsende Teile der Bevölkerung ganzkörperverhüllte Personen zunehmend als Sicherheitsrisiko wahrnehmen, tut sich in Nahost Erstaunliches:

  • Anian Liebrand

    Lehrplan 21 im Sperrfeuer

    In mehreren Kantonen stehen heisse bildungspolitische Debatten und die ersten wegweisenden Abstimmungskämpfe an. Den Auftakt bildet St. Gallen, wo am 25. September über die Volksinitiative «Ja zum Ausstieg aus dem HarmoS-Konkordat» abgestimmt wird.

  • August 2016
  • Anian Liebrand

    Nachrichtendienstgesetz: Worüber wir wirklich abstimmen

    Die heutigen Möglichkeiten des Nachrichtendienstes des Bundes (NDB) reichen angesichts der immer aggressiveren und komplexeren Bedrohungsformen nicht mehr aus, um die präventive Aufgabe des NDB zugunsten der inneren Sicherheit wahrzunehmen.

  • Anian Liebrand

    Widerstand kann sich lohnen

    Der mutige Bürgerprotest der Seelisberger bewirkte, dass der Urner Regierungsrat zurück gerudert ist und die geplante Errichtung eines Massen-Asylzentrums in der 700-Seelen-Gemeinde «vorerst» fallen lässt. 

  • Anian Liebrand

    Selbstschutz vor «Sex-Mob-Übergriffen»

    Um sich in Notsituationen richtig zu schützen, bietet die Vereinigung sifa – SICHERHEIT FÜR ALLE ihren Mitgliedern an, über sie vergünstigt Pfeffersprays und Taschenalarme zu beziehen. Ob in Freibädern oder auf der Strasse – Selbstschutz ist gefragter denn je!

  • Anian Liebrand

    Protestbrief: Dringlicher Appell an den Bundesrat

    Die Auswirkungen der unkontrollierten Masseneinwanderung treiben immer mehr Gemeinden in den finanziellen Ruin. Die «Schweizerzeit» wehrt sich und lanciert zusammen mit besorgten Gemeindevertretern, die nicht länger zu endlos bezahlenden Befehlsempfängern von Sommarugas Asyldiktat degradiert sein wollen, einen Protestbrief, mit dem sie dem Bundesrat den Ernst der Lage in Erinnerung rufen und die Gemeinden zum Handeln aufrufen.

  • Anian Liebrand

    Eine Idee, deren Zeit gekommen ist

    Selten wurde zu Beginn einer Unterschriftensammlung derart aus allen Rohren gegen ein nationales Volksbegehren geschossen, wie gegen die Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot». Die ersten Erfahrungen des Kantons Tessin zeigen nun: Die Initiative ist problemlos umsetzbar. Die Kritiker sind verstummt.

  • Mai 2016
  • Anian Liebrand

    Ja zum Verhüllungsverbot

    Mitte März 2016 lancierte das Egerkinger Komitee die Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot». Unterzeichnen Sie jetzt diese wichtige Initiative!

  • April 2016
  • Anian Liebrand

    Gleichberechtigung à la Bern

    Zum Start der eidgenössischen Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot» lud das Egerkinger Komitee am 15. März 2016 zu einem Medientermin nach Bern. Nebst einiger Medienvertreter haben sechs Komiteemitglieder teilgenommen, wovon sich vier Personen während knapp 15 Minuten symbolisch verhüllten: Je zwei Personen als vermummte Chaoten und «Niqab»-Träger.

  • März 2016
  • Anian Liebrand

    Massnahmen gegen Propaganda-Rektoren!

    Die Aktion Bildungs-Kompass fordert: Jene Rektoren und Lehrer des Kantons Zürich, welche ihre Schüler zu politischen Aktionen gegen die vermeintlichen Sparpläne angestachelt und einseitig informiert haben, sind von der Bildungsdirektion mit einem schriftlichen Verweis zu rügen.

  • Anian Liebrand

    Politpropaganda an Zürcher Gymnasien

    Die in verschiedenen Kantonen angekündigten «Sparmassnahmen», die de facto eigentlich «Kostenwachstums-Dämpfungs-Massnahmen» sind, werfen hohe Wellen – hauptsächlich bei Direktbetroffenen

  • Anian Liebrand

    Verblüffende Widersprüche

    In der Ausgabe 05/2016 berichtete die «Schweizerzeit» über schwerwiegende politische Beeinflussung von Schülern an Zürcher Gymnasien. Am 9. März 2016 machte der Zürcher Regierungsrat nun seine Antwort auf eine kritische parlamentarische Anfrage der Kantonsräte Hans-Peter Amrein und Rolf Robert Zimmermann öffentlich. Der Regierungsrat verhedderte sich dabei in verblüffende Widersprüche.

  • Februar 2016
  • Anian Liebrand

    Mit Hundeführer-Einheiten gegen Vergewaltiger

    In der Neujahrsnacht sind in Köln zahlreiche Frauen in höchst bedrohlichem Ausmass attackiert worden. Es kam sogar zu Gruppen-Vergewaltigungen.

  • Dezember 2015
  • Anian Liebrand

    Schon wieder Edelweiss-Verbot!

    Eine Lehrerin hat in Gossau ZH zehn Schülern das Tragen von Edelweisshemden verboten. Sie habe das Verbot damit begründet, dass diese Kleidung «rassistisch» sei.

  • November 2015
  • Anian Liebrand

    «Polizisten werden gezielt verletzt»

    «Basel, Bern, Neuenburg, nochmals Bern und Zürich. Das ist nicht das Reiseprogramm eines fröhlichen Ausflugs, sondern die Aufzählung jener Orte, an denen in den letzten Tagen Polizistinnen und Polizisten gezielt verletzt und massiv bedroht wurden.»

Letzte Aktion: Unsichtbar

Aufrufe: 1439